H O M E

  » News
  » Team
  » Links
  » Vote!
  » Shop
  » Literatur
  » Fun

  I N T E R A K T I V

  » Forum
  » Gästebuch

  I N F O R M A T I O N E N

  » Lexikon
  » Erfahrungen
  » Rechner
  » FAQ

  A N L E I T U N G E N

  » Theorie
  » Technik
  » Optik

  S P E C I A L S

  » Purejet
  » Einwinterung

  M E D I A

  » Runner Wallpaper
  » Runner Galerie
  » Rollervideos


 

 




Gilera Runner - Technik Tuning - Hinweis


Beachtet, dass durch einige der hier beschriebenen Veränderungen die Betriebserlaubnis und somit der Versicherungsschutz eures Rollers erlischen kann und er somit nicht mehr im Straßenverkehr bewegt werden darf. runner-spirit übernimmt keine Haftung für evtl. entstehende Schäden!

( Tuningparts könnt ihr günstig & schnell bei SCOOTER CENTER kaufen )



Bremsbeläge wechseln


Wann sind die Bremsbeläge runter oder kaputt?

Wenn man beim Bremsen ein kratzendes, schleifendes Geräusch hört sind die Beläge runter. Wenn man beim Bremsen keine richtige Bremskraft hat sind die Beläge verglast; d.h. dass die Beläge durch extreme Hitze durchgehärtet sind und nur noch über die Bremsscheibe drüber rutschen (= die Bremswirkung lässt rapide nach) - auch diese Beläge sind dringend zu wechseln!

Zum Wechseln der Bremsbeläge braucht man neue Bremsbeläge (klar), einen Innen-Sechskantschlüssel (Inbus) mit 6mm, ein Spitzzange oder ähnliches, einen Innen-Sechskantschlüssel mit 3mm, am besten einen breiten Schlitzschraubendreher oder was anderes womit man hebeln kann.

Hilfsmittel: Bremsenreiniger, Kupferpaste (empfehlenswert), Stahlwolle (oder auch ein feines Schleifpapier), Küchenpapier.

Als erstes schraubt man mit dem 6mm Innen-Sechskantschlüssel den Sattel los.


Wenn das geschehen ist, den Sattel von der Bremsscheibe mit ein bisschen ruckeln abziehen und mit dem breiten Schlitzschraubendreher die Bremskolben zurück drücken (dafür am besten die alten Beläge noch drin lassen, geht dann einfacher).


Sind die Kolben zurück gedrückt wird am Sattelrücken die Sicherungsklammer mit der Spitzzange abgezogen und der Bolzen mit dem Innen-Sechskantschlüssel 3mm raus gedrückt.





Schon fallen die alten Beläge raus.

Bevor jetzt die neuen Beläge eingesetzt werden schrubbt man kurz über die Bremskolben und Bolzen drüber, um Dreck und evtl. vorhandenen Rost zu entfernen. Jetzt nimmt man sich die neuen Beläge, die Kupferpaste und ein Küchentuch und schmiert etwas von der Kupferpaste auf die Rückseite der Beläge (bewirkt, dass die Beläge nicht festbacken und das Quietschen beim Bremsen wird damit vermieden) und setzt diese dann ein.


Bevor der Bolzen rein geschoben wird, schmiert man diesen auch mit etwas Kupferpaste ein.


Jetzt schiebt man den Bolzen soweit rein, dass ein Bremsbelag drauf steckt, dann setzt man die Spannklammer ein (wird einfach wieder auf die Beläge gelegt) und drückt denn Bolzen noch etwas weiter durch in den anderen Belag (geht was schwieriger wegen der Spannklammer, ist aber richtig so) bis er komplett wieder drin ist und die Sicherungsklammer wieder drauf gesteckt werden kann. Wenn man damit fertig ist kann der Sattel wieder auf die Bremsscheibe gesetzt werden und fest gemacht werden.


Sind die Schrauben fest genug, pumpt man am Bremshebel solange bis der gewohnt wieder Stand kommt (dann stehen die Beläge aktiv und bremsbereit) - Fertig!

Wichtig: Die nächsten 40-50km nicht sportlich-scharf bremsen, da die Beläge sich der Bremsscheibe noch anpassen müssen und in der Zeit noch nicht ihre 100% Bremsleistung haben!
( Anleitung drucken )

by Runner GT




W E R B U N G


SCOOTER CENTER MotorRoller Ersatz- und Tuningteile

» Sitemap «   Copyright 2005-2010 by runner-spirit   » Impressum «